FEM Services

Methode

Die Methode der Finiten Elemente umfasst eine Vielzahl von numerischen Varianten. Die Auswahl einer effizienten und gleichzeitig genauen Methode für die jeweilige Aufgabenstellung ist der erste Schritt einer erfolgreichen Finite-Elemente-Analyse.

MATFEM bietet Ihnen seine langjährige Erfahrung an, um für Ihr Problem eine effektive und schnelle Lösung zu finden:

  • Wir entscheiden für jedes Projekt, welche Simulationsmethode am besten geeignet ist. Hierbei werden die von unseren Kunden bereits verwendeten Programme berücksichtigt, so dass sich unsere Lösung bei Ihnen weiter verwenden lässt.

  • In Zusammenarbeit mit CommonLab charakterisieren wir verwendete Werkstoffe, so dass Ihre Simulation die bestmögliche werkstoffkundliche Grundlage hat.

  • Bei komplexen Problemstellungen entwickeln wir neue Methoden, um Ihr Problem genau abzubilden. Für die weitere Verwendung in Ihrem Haus können für diese Methoden auch in Zusammenarbeit mit SoftMat Hilfsprogramme entwickelt werden.

Unsere Werkzeuge

Simulationen im eigenen Haus führen wir die mit folgenden FEM-Codes durch:

  • ABAQUS/Standard für implizite Berechnungen und ABAQUS/Explicit für die Crash-Simulation

  • LS-DYNA zur Simulation von Crash und Blechumformung

  • PAM-Crash für die Crash-Simulation und PAM-Stamp 2G zur Simulation der Blechumformung

  • RADIOSS für die Crash-Simulation

Zudem ergänzen wir die kommerziellen Programme durch eigene Material- und Versagensmodelle.

ABAQUS, ANSYS, LS-DYNA, PAM-Stamp, PAM-Crash und RADIOSS sind eingetragene Warenzeichen